Mittwoch • 21. August
Anschläge
23. April 2019

Sri Lanka: Deutsche Politiker fordern mehr Schutz von Christen

Der frühere Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder. Foto: Laurence Chaperon
Der frühere Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder. Foto: Laurence Chaperon

Berlin (idea) – Nach den Bombenanschlägen auf drei Kirchen und drei Luxushotels in Sri Lanka haben deutsche Politiker mehr Schutz von Christen und mehr Einsatz für die Religionsfreiheit weltweit gefordert. Am Ostersonntag (21. April) töteten Selbstmordattentäter mindestens 320 Menschen und verletzten rund 500 weitere. Die Sprengsätze gingen in zwei katholischen Kirchen in der Hauptstadt Colombo und im etwa 20 Kilometer entfernten Negombo sowie in einer evangelikalen Zionskirche in Batticaloa an der Ostküste der Insel hoch. Mittlerweile hat sich die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) auf ihrem Nachrichtenkanal Amaq zu den Anschlägen bekannt, allerdings ohne dafür Beweise zu...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

22 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Leid „Der Tumor ist immer noch da“
  • Asien Hongkong: Neuer Samen für die Kirche
  • Biografie Von Schuld, Scheitern und Wiederaufstehen
  • Pro und Kontra Über die Kirchensteuer selbst entscheiden?
  • Verkündigung Wie Bibelübersetzer die Welt verändern
  • mehr ...
ANZEIGE