Montag • 22. Oktober
Silvester
06. Dezember 2017

Spenden statt ballern

Statt viel Geld für Feuerwerk auszugeben, sollte das Geld gespendet werden, schlägt das Missionswerk Frohe Botschaft vor. Foto: pixabay.com
Statt viel Geld für Feuerwerk auszugeben, sollte das Geld gespendet werden, schlägt das Missionswerk Frohe Botschaft vor. Foto: pixabay.com

Kassel (idea) – Statt Geld für Silvesterfeuerwerk zu verpulvern, sollten Bürger den dafür vorgesehenen Betrag für notleidende Kinder in Afrika spenden. Dazu ruft das Missionswerk Frohe Botschaft (Großalmerode bei Kassel) auf. Es veranstaltet zum 38. Mal die Aktion „Brot statt Böller“. Der Erlös kommt seit 20 Jahren Straßenkindern in Kampala zugute. In der ugandischen Hauptstadt werden im Haus „Ebenezer“ („Gott hat geholfen“) 30 Heranwachsende durch Sozialarbeiter betreut. Durch die pädagogische und seelsorgerliche Begleitung seien viele ehemalige Straßenkinder wieder in ihre Familien eingegliedert worden, so das Missionswerk. Ziel sei es, den Jugendlichen ein Leben...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Interview Neue Perikopenordnung: Mehr AT, mehr Frauen – und weniger Paulus
  • Was die Bibellektüre so speziell macht Der Autor lebt!
  • Pro & Kontra Ist die moderne Lobpreismusik zu seicht?
  • Mission Ziegenbalgs Erben
  • Reportage Für Jesus und für die Region
  • mehr ...
ANZEIGE