Freitag • 14. August
Überleben der Christen sichern
20. Dezember 2015

Prinz Charles warnt vor dem Ende des Christentums im Nahen Osten

Der britische Thronfolger Prinz Charles. Foto: picture-alliance/Photoshot
Der britische Thronfolger Prinz Charles. Foto: picture-alliance/Photoshot

London (idea) - Wenige Tage vor Weihnachten hat der britische Thronfolger Prinz Charles davor gewarnt, dass das Christentum dort, wo es entstanden ist – im Nahen Osten – ausgelöscht wird. „Das Leiden der Christen dort ist sehr real“, sagte Prinz Charles Pressemeldungen zufolge bei einem Besuch des Erzbischofs der römisch-katholischen Kirche in dessen Residenz in London. Nach Informationen der britischen Organisation „Hilfe für die Kirche in Not“ wird – so Prinz Charles – das Christentum im Irak in den nächsten fünf Jahren verschwinden, wenn die internationale Staatengemeinschaft nicht eingreift. Es sei die größte Herausforderung, „wie das spirituelle und kulturell...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Arne Kopfermann „Theologie kann zu einem unbarmherzigen Feind des Menschen werden“
  • Kommentar Kirchenaustritte: Jetzt muss gehandelt werden
  • Ehe und Familie Damit Corona Euch nicht scheidet
  • Christliche Wirtin „Weil Gottes Liebe durch den Magen geht“
  • Elia-Serie Gottesurteil am Karmel
  • mehr ...
ANZEIGE