Donnerstag • 17. Januar
Überleben der Christen sichern
20. Dezember 2015

Prinz Charles warnt vor dem Ende des Christentums im Nahen Osten

Der britische Thronfolger Prinz Charles. Foto: picture-alliance/Photoshot
Der britische Thronfolger Prinz Charles. Foto: picture-alliance/Photoshot

London (idea) - Wenige Tage vor Weihnachten hat der britische Thronfolger Prinz Charles davor gewarnt, dass das Christentum dort, wo es entstanden ist – im Nahen Osten – ausgelöscht wird. „Das Leiden der Christen dort ist sehr real“, sagte Prinz Charles Pressemeldungen zufolge bei einem Besuch des Erzbischofs der römisch-katholischen Kirche in dessen Residenz in London. Nach Informationen der britischen Organisation „Hilfe für die Kirche in Not“ wird – so Prinz Charles – das Christentum im Irak in den nächsten fünf Jahren verschwinden, wenn die internationale Staatengemeinschaft nicht eingreift. Es sei die größte Herausforderung, „wie das spirituelle und kulturell...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

4 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Christenverfolgung Neuer Index der Weltverfolgung am 16. Januar
  • Kommentar Gegen die Verrohung
  • Pro & Kontra Muss sich die Evangelische Allianz stärker öffnen?
  • 10 Gebote Du sollst nicht töten
  • Mission Fern der türkischen Heimat
  • mehr ...
ANZEIGE