Mittwoch • 19. Dezember
Allianzkonferenz
05. August 2018

Prinz Asserate: Afrikanische Migration nach Europa nicht unterschätzen

Der äthiopische Christ Prinz Asfa-Wossen Asserate stammt aus dem äthiopischen Kaiserhaus, das sich stammbaummäßig als zum „Hause David“ gehörend bezeichnet. Foto: Deutsche EVangelische Allianz
Der äthiopische Christ Prinz Asfa-Wossen Asserate stammt aus dem äthiopischen Kaiserhaus, das sich stammbaummäßig als zum „Hause David“ gehörend bezeichnet. Foto: Deutsche EVangelische Allianz

Bad Blankenburg (idea) – Der äthiopische Christ Prinz Asfa-Wossen Asserate (Frankfurt am Main) hat davor gewarnt, die afrikanische Migration nach Europa zu unterschätzen. Er äußerte sich in einem Pressegespräch während der Glaubenskonferenz der Deutschen Evangelischen Allianz am 5. August im thüringischen Bad Blankenburg. Der 69-Jährige stammt aus dem äthiopischen Kaiserhaus, das sich stammbaummäßig als zum „Hause David“ gehörend bezeichnet. Er ist der Großneffe des letzten äthiopischen Kaisers und der erste Äthiopier, der in Deutschland Asyl beantragte. Die Migration habe gerade erst angefangen, sagte Asserate. Bereits vor einigen Jahren habe der frühere UN-Generals...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

9 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Thomas Middelhoff „Ich habe Todsünden begangen“
  • Vorbilder Christen des Jahres 2018
  • Weihnachten Jauchzet, frohlocket!
  • Leid Tobi – ein tapferer Junge
  • Bergpredigt Verfolgt – Über die achte Seligpreisung
  • mehr ...
ANZEIGE