Montag • 19. November
Eine Million Euro
09. November 2018

Opfer der „Colonia Dignidad“ erhalten finanzielle Hilfe

Berlin (idea) – Die Opfer der früheren Sekten- und Foltersiedlung „Colonia Dignidad“ (Kolonie der Würde) in Chile erhalten finanzielle Hilfe. Das hat der Haushaltsausschuss des Bundestages in der Nacht zum 9. November beschlossen. Das Gremium bewilligte die Bereitstellung von einer Million Euro „für konkrete und direkte Leistungen“. Bis zum Sommer 2019 soll nun ein Konzept für die Verteilung des Geldes erarbeitet werden. Der Beschluss kam auf Betreiben der beiden Regierungsfraktionen von CDU/CSU und SPD zustande. Die „Colonia Dignidad“ war 1961 von dem aus Deutschland stammenden ehemaligen evangelisch-lutherischen Jugendpfleger Paul Schäfer (1921–2010) gemeinsam mit z...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE