Samstag • 22. September
Nigeria
21. März 2018

Terrormiliz Boko Haram lässt 105 entführte Mädchen frei

Abuja (idea) – In Nigeria hat die radikal-islamische Terrormiliz Boko Haram (Westliche Bildung ist Sünde) 105 entführte Mädchen freigelassen. Sie waren am 19. Februar bei einem Überfall auf eine Mädchenschule in dem Dorf Dapchi im Bundesstaat Yobe verschleppt worden. Nach Angaben der nigeranischen Zeitung „Daily Post“ wurden sie von den Terroristen in das Dorf zurückgebracht. Fünf Schülerinnen würden noch vermisst. Sie seien möglicherweise in der Gefangenschaft gestorben, schreibt das Blatt. Ein Mädchen, Leah Sheribu, befinde sich weiterhin in der Gewalt der Terroristen. Sie sei nicht freigelassen worden, weil sie sich geweigert habe, ihrem christlichen Glauben abzuschwö...

ANZEIGE
2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Diakonie-Präsident „Ich kann die Wut gut verstehen“
  • Bus der Meinungsfreiheit „Schützt unsere Kinder“
  • Marsch für das Leben Der Ichtys und der tote Sofafisch
  • Babyklappe Die umstrittene Hilfe
  • ideaSpezial Reisen ist schön
  • mehr ...
ANZEIGE