Dienstag • 13. November
Überfall auf Schule
23. Februar 2018

Terrormiliz Boko Haram entführt erneut Mädchen

Diese Schulgebäude haben die radikal-islamischen Terroristen überfallen. Foto: picture-alliance/AP Photo
Diese Schulgebäude haben die radikal-islamischen Terroristen überfallen. Foto: picture-alliance/AP Photo

Abuja (idea) – In Nigeria hat die radikal-islamische Terrormiliz Boko Haram (Westliche Bildung ist Sünde) ein Dorf im Bundesstaat Yobe und die dortige Mädchenschule überfallen. Danach galten mindestens 91 Schülerinnen als vermisst oder entführt. Angaben zu den Zahlen gehen deutlich auseinander. Aus Wut über die widersprüchlichen Aussagen durch die lokalen Behörden in diesem Fall haben am 23. Februar einige Bewohner des betroffenen Dorfes Dapchi einen Konvoi des Gouverneurs des Bundesstaates, Ibrahim Gaidam, mit Steinen beworfen. Gaidam hatte zuvor bei seinem Besuch des Dorfes gestanden, dass das Militär keines der Mädchen befreit habe, und sich für falsche Angaben entschuldig...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE