Freitag • 20. September
Nigeria
29. April 2015

Armee befreit knapp 300 Mädchen und Frauen

Die vor einem Jahr entführten Schülerinnen aus Chibok konnten bislang nicht befreit werden. Foto: picture-alliance/AP Photo
Die vor einem Jahr entführten Schülerinnen aus Chibok konnten bislang nicht befreit werden. Foto: picture-alliance/AP Photo

Abuja (idea) – Die nigerianische Armee hat eigenen Angaben zufolge knapp 300 Mädchen und Frauen aus der Gewalt der islamistischen Terrororganisation Boko Haram (Westliche Bildung ist Sünde) befreit; dabei soll es sich allerdings nicht um die vor über einem Jahr in Chibok (Bundesstaat Borno) entführten Schülerinnen handeln. Die Soldaten holten 200 Mädchen aus einem Lager der Terrormiliz. Außerdem gelang es ihnen, bei einem Anti-Terror-Einsatz im Sambisa-Wald im Bundesstaat Borno im Nordosten des Landes 93 Frauen zu retten. Laut nigerianischen Medienberichten zerstörten die Streitkräfte dabei drei Lager der Islamisten. Die befreiten Geiseln seien sehr schwach gewesen und würden ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Lebensrecht Ich durfte nicht Vater werden
  • Kommentar Der Kampf fürs Klima
  • Pro und Kontra Abschiebestopp für iranische Konvertiten?
  • ideaSpezial Reisen ist schön
  • Sondergemeinschaft Demut und Prunk
  • mehr ...
ANZEIGE