Sonntag • 31. Mai
Gesetzentwurf
19. September 2019

Niederlande: Linksliberale wollen aktive Sterbehilfe ausweiten

In den Niederlanden will die linksliberale Partei D66 die aktive Sterbehilfe für ältere Menschen ausweiten, die „ihr Leben für beendet halten“. Symbolfoto: pixabay.com
In den Niederlanden will die linksliberale Partei D66 die aktive Sterbehilfe für ältere Menschen ausweiten, die „ihr Leben für beendet halten“. Symbolfoto: pixabay.com

Den Haag (idea) – In den Niederlanden will die an der Regierung beteiligte linksliberale Partei D66 die aktive Sterbehilfe ausweiten. Wie die Parlamentarierin Pia Dijkstra dem Portal „Dutch News“ sagte, wird an einem Gesetzentwurf gearbeitet, um ältere Menschen beim Sterben zu unterstützen, wenn sie „ihr Leben für beendet halten“. Der Entwurf soll Anfang 2020 vorliegen. Die Koalitionspartner, die christdemokratische CDA und die christlich-soziale ChristenUnie – sehen den Vorstoß kritisch. Dijkstra wirft Gesundheitsminister Hugo de Jonge (CDA) vor, nicht schnell genug an dem Entwurf zu arbeiten. „Der Minister spürt die Dringlichkeit offensichtlich weniger als ich“, so ...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Pfingsten „Ohne den Heiligen Geist wäre das Christsein tot“
  • Kommentar Deutschlands vergessene Kinder
  • Orthodoxie Von Bärten, Weihrauch und Heiligen – Ein Besuch im orthodoxen Kloster
  • Pro und Kontra Hat die Kirche in der Corona-Krise versagt?
  • Diskussion Sind die Kirchen nicht systemrelevant?
  • mehr ...
ANZEIGE