Sonntag • 31. Mai
Pfingstkonferenz
10. Juni 2019

Neue Leitung beim Hilfswerk AVC

v. l.: Der neue Leiter des christlichen Hilfswerks AVC, Eduard Schmidt, und der neue Geschäftsführer und stellvertretende Leiter Friedhelm Ernst. Foto: AVC Deutschland
v. l.: Der neue Leiter des christlichen Hilfswerks AVC, Eduard Schmidt, und der neue Geschäftsführer und stellvertretende Leiter Friedhelm Ernst. Foto: AVC Deutschland

Nidda (idea) – Das christliche Hilfswerk AVC – Aktion für verfolgte Christen und Notleidende mit Sitz im mittelhessischen Nidda hat eine neue Doppelspitze. Vor den über 600 Teilnehmern der Pfingstkonferenz von 8. bis 11. Juni übergab der bisherige Leiter des Werks, Pawel Sturz (Bad Nauheim), die Führung an Eduard Schmidt (Nidda). Der aus Polen stammende Sturz (65) hat AVC elf Jahre geleitet und wurde nun in den Ruhestand verabschiedet. Nach eigenen Angaben kehrt er in seine Heimat zurück. Der 39-jährige Schmidt war seit 2016 Geschäftsführer und stellvertretender Leiter des Hilfswerks. Er wurde in Usbekistan geboren. Seine Familienangehörigen erlebte dort Verfolgung und Haft, ...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Pfingsten „Ohne den Heiligen Geist wäre das Christsein tot“
  • Kommentar Deutschlands vergessene Kinder
  • Orthodoxie Von Bärten, Weihrauch und Heiligen – Ein Besuch im orthodoxen Kloster
  • Pro und Kontra Hat die Kirche in der Corona-Krise versagt?
  • Diskussion Sind die Kirchen nicht systemrelevant?
  • mehr ...
ANZEIGE