Sonntag • 27. September
„Kirche in Not“
04. August 2020

Christen und andere Minderheiten in Pakistan leiden

Nadeem Joseph (rechts) wird in den Sozialen Medien teilweise auch als pakistanischer George Floyd bezeichnet. Foto: Samson Salamat
Nadeem Joseph (rechts) wird in den Sozialen Medien teilweise auch als pakistanischer George Floyd bezeichnet. Foto: Samson Salamat

München/Peschawar (idea) – Auf die schwierige Situation von Christen in Pakistan hat das päpstliche Hilfswerk „Kirche in Not“ (München) hingewiesen. Obwohl Christen nur rund zwei Prozent der Bevölkerung stellten, seien sie im Visier radikaler Islamisten.

Während der Corona-Krise komme es vermehrt zu Attacken auf Christen und andere religiöse Minderheiten. Zudem seien diese durch muslimische Hilfsorganisationen während des Lockdowns bei der Verteilung von Hilfsgütern benachteiligt worden seien. Immer wieder würden sie zudem Opfer von Gewalt.

Bericht: Getötet, weil ein Muslim keine „schmutzigen Christen“ als Nachbarn wollte

„Kirche in ...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Interview zu Führung „Verwalter gibt es in der Kirche reichlich, aber wo gibt es Visionäre?“
  • Neue idea-Serie: Apologetik Wie verteidigt man den christlichen Glauben?
  • Christenverfolgung Sabatina James: In Pakistan gibt es keine Gerechtigkeit für Christen
  • Corona-Regeln Religionsfreiheit oder Spaghetti Bolognese?
  • Flüchtlingsaufnahme Lesbos Schluss mit der moralischen Überheblichkeit!
  • mehr ...
ANZEIGE