Freitag • 15. November
Kauder
02. August 2019

IS-Grausamkeiten an religiösen Minderheiten bestrafen

Der frühere Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder. Foto: Laurence Chaperon
Der frühere Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder. Foto: Laurence Chaperon

Berlin (idea) – Der frühere Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder, hat dazu aufgerufen, religiöse Minderheiten weltweit zu schützen. Anlass ist das Gedenken an den Völkermord an den Jesiden, der vor fünf Jahren durch die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) begann. Am 3. August 2014 waren Tausende IS-Kämpfer in den Nordirak eingefallen, um die jesidische Minderheit auszulöschen. Sie betrachten Jesiden als „Ungläubige“ und „Teufelsanbeter“. In der Folge ermordeten IS-Angehörige nach Schätzungen 10.000 Jesiden und verscharrten sie in Massengräbern. Über 70 dieser Gräber wurden in der Region Sindschar entdeckt. Bis zu 7.000 Frauen und Kin...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Netzwerk Was die Evangelische Allianz im Zukunfts-Tsunami erlebte
  • Kommentar Kinderrechte: Klingt niedlich, ist brandgefährlich
  • Christian Stäblein „Es wäre schön, wenn ich ein 100-Punkte-Programm in der Tasche hätte“
  • Migration Wenn Flüchtlinge aus Verfolgerstaaten zu uns kommen
  • Kolumne Ein Rest Einsamkeit bleibt
  • mehr ...
ANZEIGE