Freitag • 14. August
Berlin
13. September 2016

Katholiken und Evangelikale unterstützen „Marsch für das Leben“

2015 zählte der Schweigemarsch rund 7.000 Teilnehmer. Foto: M. Pletz
2015 zählte der Schweigemarsch rund 7.000 Teilnehmer. Foto: M. Pletz

Berlin (idea) – Führende Vertreter der katholischen Kirche, der evangelikalen Bewegung und der Freikirchen haben sich hinter den „Marsch für das Leben“ am 17. September in Berlin gestellt. Eine Mitwirkung zugesagt haben bisher von katholischer Seite unter anderen der Berliner Erzbischof Heiner Koch und der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer, der auch den Abschlussgottesdienst leitet. Für den evangelikalen Dachverband, die Deutsche Evangelische Allianz, nehmen der Generalsekretär, Hartmut Steeb (Stuttgart), und der Zweite Vorsitzende, Ekkehart Vetter (Mülheim/Ruhr), teil. Veranstalter ist der Bundesverband Lebensrecht, der sich für ein Europa ohne Abtreibung und Euthanasie...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Arne Kopfermann „Theologie kann zu einem unbarmherzigen Feind des Menschen werden“
  • Kommentar Kirchenaustritte: Jetzt muss gehandelt werden
  • Ehe und Familie Damit Corona Euch nicht scheidet
  • Christliche Wirtin „Weil Gottes Liebe durch den Magen geht“
  • Elia-Serie Gottesurteil am Karmel
  • mehr ...
ANZEIGE