Mittwoch • 21. August
Baptistengemeinde
09. Januar 2018

Kapelle in Kirgistan angezündet

Bischkek (idea) – Im Osten von Kirgistan in Zentralasien haben unbekannte Täter in der Kleinstadt Kaji-Say (290 Kilometer östlich der Hauptstadt Bischkek) eine baptistische Kapelle angezündet. Seitdem fürchten sich die 40 russischen und kirgisischen Gemeindemitglieder vor weiteren Angriffen, meldet der christliche Informationsdienst „World Watch Monitor“. Bei dem Anschlag wurde der Innenraum komplett zerstört. Nach den Worten eines Polizeisprechers handelt es sich bei den Tätern um Personen, „die Kirchen und Christen in einem muslimischen Land nicht mögen“. Ein Sprecher der Gemeinde sagte dem Informationsdienst: „Wir glauben nicht, dass die Polizei die Täter ermitteln ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Leid „Der Tumor ist immer noch da“
  • Asien Hongkong: Neuer Samen für die Kirche
  • Biografie Von Schuld, Scheitern und Wiederaufstehen
  • Pro und Kontra Über die Kirchensteuer selbst entscheiden?
  • Verkündigung Wie Bibelübersetzer die Welt verändern
  • mehr ...
ANZEIGE