Dienstag • 16. Januar
Jugendmissionskonferenz
08. Januar 2018

Junge Christen werden in der Mission gebraucht

An der ersten Konferenz nahmen rund 250 junge Christen teil, in diesem Jahr waren es gut 5.000. Foto: nxtwphotos/Andreas Stein
An der ersten Konferenz nahmen rund 250 junge Christen teil, in diesem Jahr waren es gut 5.000. Foto: nxtwphotos/Andreas Stein

Echterdingen (idea) – Auch junge Christen werden in der Mission und der Entwicklungshilfe gebraucht. Sie können sich etwa bei Kurzeinsätzen einbringen. Dafür muss man kein Theologe oder Arzt sein. Das wurde bei Deutschlands größter Fachmesse für Berufe in Mission und Entwicklungshilfe, der Jugendmissionskonferenz (JuMiKo), am 7. Januar in Echterdingen bei Stuttgart deutlich. Sie fand in diesem Jahr zum 25. Mal statt. In einem Seminar berichteten fünf junge Leute, die beispielsweise mit der Deutschen Indianer Pionier Mission (St. Johann), DIGUNA (Die gute Nachricht für Afrika/Haiger) und der DMG interpersonal (früher: Deutsche Missionsgemeinschaft/Sinsheim bei Heidelberg) ins Au...

ANZEIGE
1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Märtyrerkirche So leiden die koptischen Christen
  • Regierungsbildung Die Grenzen der Kompromissfähigkeit
  • Konvertiten Ein Pfarrer klagt an: Christen werden eher abgeschoben als Salafisten
  • Gemeinde „Gute Predigten ziehen Menschen an“
  • Pro & Kontra Ist die konfessionelle Abgrenzung vorbei?
  • mehr ...
ANZEIGE