Donnerstag • 21. November
Corinna Thalheim
23. Oktober 2019

„Jugendwerkhof Torgau“: Zuchthaus für Kinder und Jugendliche

Corinna Thalheim bei ihrem Vortrag. Foto: idea/Wolfgang Köbke
Corinna Thalheim bei ihrem Vortrag. Foto: idea/Wolfgang Köbke

Schwäbisch Gmünd (idea) – Sie hat dreieinhalb Monate im berüchtigten „Jugendwerkhof Torgau“ verbracht: Corinna Thalheim (Torgau) berichtete am 22. Oktober auf dem Kongress „30 Jahre Friedliche Revolution – Bilanz eines Wunders“ in Schwäbisch Gmünd, wie es ihr ergangen ist und wie sie sich um Aufarbeitung bemüht.

1985 sei sie als 16-Jährige in den Jugendwerkhof eingewiesen worden. Dabei habe es sich aber vielmehr um eine Art Zuchthaus für Kinder und Jugendliche gehalten, betonte Thalheim. Das jüngste Kind, das dort eingewiesen worden war, sei erst acht Jahre alt gewesen. Für jede Einweisung in einen Jugendwerkhof auf dem Gebiet der DDR sei die damalige Minist...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Nahost Israel: Krieg um die Köpfe
  • Bischofsrücktritt Rentzings Buß- und Brandrede
  • Pro und Kontra Kinder zur Beerdigung mitnehmen?
  • Kommentar Kirche des Friedens
  • Ewigkeitssonntag Ein Trauerfall – und nun?
  • mehr ...
ANZEIGE