Donnerstag • 25. April
Irak
15. Juli 2014

ISIS zerstört angebliches Jona-Grab

ISIS-Kämpfer filmten die Zerstörung des angeblichen Jona-Grabes und stellten das Video auf „Youtube“. Screenshot: Youtube
ISIS-Kämpfer filmten die Zerstörung des angeblichen Jona-Grabes und stellten das Video auf „Youtube“. Screenshot: Youtube

Ninive (idea) – Seit Anfang Juni kontrolliert die Terrorgruppe „Islamischer Staat im Irak und Syrien“ (ISIS) die nordirakische Provinz Ninive. Nun hat sie nach eigenen Angaben das angebliche Grab des alttestamentlichen Propheten Jona zerstört. ISIS-Kämpfer filmten ihre Tat und stellten das Video auf „Youtube“. Der Theologieprofessor Herbert H. Klement (Sprockhövel) sagte der Evangelischen Nachrichtenagentur idea, dass Jona nach biblischer Überlieferung zwar als Prophet nach Ninive gesandt worden sei. Es gebe aber keinen Anhaltspunkt, dass er dort auch gestorben oder beerdigt worden sei. Nur dem Islam zufolge sei der Prophet am Ende seines Lebens dort gewesen. Klement, der an...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Konfirmation Wie gelingt heute Konfi-Unterricht?
  • Kommentar Notre-Dame und die Franzosen
  • Geistliches Leben Vom Segen der Beichte – Gottes Stimme ganz direkt
  • Pro und Kontra Sind zielgruppenorientierte Gemeinden unbiblisch?
  • Kirchengeschichte Jesus Christus herrscht als König
  • mehr ...
ANZEIGE