Donnerstag • 2. Juli
Neues „Sicherheitsgesetz“
30. Juni 2020

Hongkonger Aktivist Joshua Wong: „Ich bleibe, bis sie mich auslöschen“

Hongkong (idea) – Ungeachtet der weltweiten Kritik hat der Ständige Ausschuss des chinesischen Volkskongresses der Einführung des umstrittenen „Sicherheitsgesetzes“ in Hongkong einstimmig zugestimmt. Bereits am 1. Juli soll es in Kraft treten.

Das neue Sicherheitsgesetz richtet sich gegen Aktivitäten, die die Kommunistische Partei Chinas als subversiv, separatistisch oder terroristisch ansieht. Auch stellt es „heimliche Absprachen“ mit Kräften im Ausland unter Strafe. Nach Ansicht von Kritikern können die chinesischen Behörden damit nun gegen alles vorgehen, was sich gegen die kommunistische Führung in Peking richtet.

Der Autonomiestatus Hongkongs sei de...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Kirchenaustritte Das große Schrumpfen
  • Interview Herr Landesbischof Manzke, was hat das Coronavirus zu bedeuten?
  • Urlaub „O Arzgebirg, wie bist du schie“
  • Pro und Kontra Sollten Christen weniger von Sünde reden?
  • Birgit Kelle Was es kostet, Mutter zu sein
  • mehr ...
ANZEIGE