Sonntag • 17. November
Hessen
23. August 2019

Minister schränkt Mahnwachen von Lebensrechtlern ein

Der hessische Innenministers Peter Beuth (CDU). Foto: picture-alliance/Arne Dedert/dpa
Der hessische Innenministers Peter Beuth (CDU). Foto: picture-alliance/Arne Dedert/dpa

Wiesbaden/Frankfurt am Main (idea) – Auf Kritik von Lebensrechtlern ist ein Erlass des hessischen Innenministers Peter Beuth (CDU) gestoßen, der es Kommunen ermöglichen soll, Abtreibungsgegner von Arztpraxen und Beratungsstellen fernzuhalten – trotz der in Deutschland geltenden Meinungs- und Versammlungsfreiheit. Das Innenministerium in Wiesbaden hatte an die drei Regierungspräsidien im Land eine „Handreichung zur Lösung von Konfliktfällen vor Schwangerschaftskonfliktberatungsstellen, Arztpraxen und Kliniken“ verschickt. So sei es Aufgabe der Kommunen, dafür zu sorgen, dass ratsuchende Frauen auf dem Weg nicht angesprochen oder mit Informationsmaterialen versorgt werden. Wö...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Netzwerk Was die Evangelische Allianz im Zukunfts-Tsunami erlebte
  • Kommentar Kinderrechte: Klingt niedlich, ist brandgefährlich
  • Christian Stäblein „Es wäre schön, wenn ich ein 100-Punkte-Programm in der Tasche hätte“
  • Migration Wenn Flüchtlinge aus Verfolgerstaaten zu uns kommen
  • Kolumne Ein Rest Einsamkeit bleibt
  • mehr ...
ANZEIGE