Dienstag • 24. Oktober
Großscheich
26. Mai 2017

Muslime tragen keine Schuld an Terroranschlägen

Eine der höchsten Autoritäten des sunnitischen Islams: Großscheich Ahmed Mohammad al-Tayyeb. Foto: idea/kwerk.eu
Eine der höchsten Autoritäten des sunnitischen Islams: Großscheich Ahmed Mohammad al-Tayyeb. Foto: idea/kwerk.eu

Berlin (idea) – Muslime tragen keine Schuld an den aktuellen Terroranschlägen. Davon ist Großscheich Ahmed Mohammad al-Tayyeb (Kairo) überzeugt. Er gilt als eine der höchsten Autoritäten des sunnitischen Islams und hat am 26. Mai auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin einen Vortrag gehalten. Die Anschläge hätten im Westen zu einem Bild geführt, der Islam sei brutal und blutrünstig: „Diese Verbrechen sind verabscheuungswürdig und stehen nicht für den Islam und die Muslime.“ Er rufe alle Religionsvertreter auf, den „Terror als unseren gemeinsamen Feind anzusehen und ihrer Verantwortung gerecht zu werden“. Laut al-Tayyeb ist Terror „des Teufels und kann k...

ANZEIGE
86 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Musik Bloß nicht über Lieder ärgern!
  • Pro & Kontra Muss man Halloween ablehnen?
  • Theologiestudium Pastor – der schönste Beruf der Welt
  • ideaSpezial Christenverfolgung
  • idea-Umfrage Sehr begehrt: Evangelikale Pastoren und Prediger
  • mehr ...
ANZEIGE