Sonntag • 5. Juli
Prozess ohne Rechtsbeistand
03. Januar 2020

„Exempel statuiert“: Neun Jahre Haft für Pastor in China

Der Hauskirchenpastor Wang Yi. Foto: Ethics & Religious Liberty Commission
Der Hauskirchenpastor Wang Yi. Foto: Ethics & Religious Liberty Commission

Chengdu (idea) – In der Volksrepublik China hat ein Gericht den Pastor der protestantischen Untergrundgemeinde „Early Rain Covenant Church“, Wang Yi (Chengdu/Provinz Sichuan), zu neun Jahren Gefängnis verurteilt. Ihm wurden „Anstiftung zur Untergrabung der Staatsmacht“ und „illegale Geschäftstätigkeit“ vorgeworfen.

Der Prozess fand am 26. Dezember unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Der Geistliche hatte dabei Medienberichten zufolge keinen eigenen Rechtsbeistand. Laut dem Hilfswerk China Aid entzogen die Richter Wang zusätzlich zur Haftstrafe für drei Jahre alle politischen Rechte und verhängten zudem eine Geldstrafe von umgerechnet rund 6.500 Euro. <...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Kirchenaustritte Das große Schrumpfen
  • Interview Herr Landesbischof Manzke, was hat das Coronavirus zu bedeuten?
  • Urlaub „O Arzgebirg, wie bist du schie“
  • Pro und Kontra Sollten Christen weniger von Sünde reden?
  • Birgit Kelle Was es kostet, Mutter zu sein
  • mehr ...
ANZEIGE