Dienstag • 10. Dezember
325 Vorfälle 2018
19. November 2019

Europa: Anfeindungen gegen Christen nehmen zu

Auch in Deutschland wächst die Zahl antichristlicher Vorfälle, so der Bericht. Foto: „Beobachtungsstelle für Intoleranz und Diskriminierung gegen Christen“
Auch in Deutschland wächst die Zahl antichristlicher Vorfälle, so der Bericht. Foto: „Beobachtungsstelle für Intoleranz und Diskriminierung gegen Christen“

Wien (idea) – In Europa nehmen Anfeindungen und Übergriffe gegen Christen zu. Das geht aus dem Jahresbericht der „Beobachtungsstelle für Intoleranz und Diskriminierung gegen Christen“ (Wien) hervor. Sie verzeichnete im vergangenen Jahr 325 antichristliche Vorfälle in 14 Ländern.

2015 lag die Zahl der Attacken auf Christen noch bei 180. 2016 waren es 250 und im Jahr darauf 275. Wie es im Bericht heißt, nimmt Vandalismus deutlich zu, insbesondere absichtlich gelegte Brände in Kirchen. Die Zahl der Gewalttaten gegen christliche Asylbewerber in Flüchtlingsunterkünften gehe zwar zurück, dies könne aber vor allem auf die Schließung vieler solcher Unterkünfte zurückzu...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Soziale Medien Du sollst nicht stänkern!
  • Alleinstehende Wie geht „richtig Weihnachten“?
  • Iran Geiseln im eigenen Haus
  • Seelsorge Gesetzentwurf zu Konversionstherapien gefährdet Religionsfreiheit
  • Onlinekommentare „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt“
  • mehr ...
ANZEIGE