Sonntag • 21. Oktober
Christliche Initiative
14. November 2017

Es kommen immer mehr muslimische Flüchtlinge mit mehreren Ehefrauen

Schwäbisch Gmünd (idea) – In Deutschland gibt es zu wenige Frauenhäuser. Diese Ansicht vertrat die Gründerin und Leiterin des christlichen Vereins „Perlenschatz“, Anette Bauscher (Solms bei Wetzlar), am 13. November in einem Seminar beim 5. ökumenischen Kongress „Christenverfolgung heute“ in Schwäbisch Gmünd. 40.000 Frauen und Kinder fliehen Schätzungen zufolge – so Bauscher – jährlich in Deutschland in Frauenhäuser. 25.000 müssten jedes Jahr abgewiesen werden. Migrantinnen machten mehr als 50 Prozent aus. Meistens gebe es dort für sie keine Therapeuten: „Eine Frau, die aus der muslimischen, patriarchalisch geprägten Kultur ausbricht, braucht aber deutlich meh...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Interview Neue Perikopenordnung: Mehr AT, mehr Frauen – und weniger Paulus
  • Was die Bibellektüre so speziell macht Der Autor lebt!
  • Pro & Kontra Ist die moderne Lobpreismusik zu seicht?
  • Mission Ziegenbalgs Erben
  • Reportage Für Jesus und für die Region
  • mehr ...
ANZEIGE