Montag • 26. August
Flüchtlingshilfe
03. Juni 2019

EKD-Chef attackiert italienischen Innenminister

Der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, in einer Video-Stellungnahme auf seiner Sizilienreise. Screenshot: Facebook/Evangelische Kirche in Deutschland
Der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, in einer Video-Stellungnahme auf seiner Sizilienreise. Screenshot: Facebook/Evangelische Kirche in Deutschland

Palermo (idea) – Scharfe Kritik am italienischen Innenminister Matteo Salvini von der rechtskonservativen Partei Lega hat der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm (München), geübt. Der Kirchenleiter hält sich derzeit in Sizilien auf, um sich über kirchliche und zivilgesellschaftliche Hilfsprojekte für Flüchtlinge zu informieren. Salvini hat privaten Hilfsorganisationen verboten, mit ihren Flüchtlingsschiffen italienische Häfen anzulaufen. Er will so gegen das Geschäft der Schleuser vorgehen, die Flüchtlinge in Booten auf das Mittelmeer bringen, wo viele bei der Überfahrt kentern und ertrinken. Die Lega war aus der Europawahl in Italien mit 34,3 Prozent a...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

27 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Leid „Der Tumor ist immer noch da“
  • Asien Hongkong: Neuer Samen für die Kirche
  • Biografie Von Schuld, Scheitern und Wiederaufstehen
  • Pro und Kontra Über die Kirchensteuer selbst entscheiden?
  • Verkündigung Wie Bibelübersetzer die Welt verändern
  • mehr ...
ANZEIGE