Freitag • 19. Oktober
„Marsch fürs Läbe“
16. September 2018

Ein Tabu brechen – über Abtreibungsfolgen reden

Dank eines massiven Polizeiaufgebots konnte die Kundgebung mit rund 1.500 Besuchern wie geplant durchgeführt werden. Foto: Copyright www.marschfuerslaebe.ch
Dank eines massiven Polizeiaufgebots konnte die Kundgebung mit rund 1.500 Besuchern wie geplant durchgeführt werden. Foto: Copyright www.marschfuerslaebe.ch

Bern (idea) - Unter dem Motto „Abtreibung, der Schmerz danach!“ fand am 15. September in Bern auf dem Bundesplatz zum neunten Mal die Lebensrechtskundgebung „Marsch fürs Läbe“ statt. Der Veranstaltung vorausgegangen waren Drohungen gegen die Veranstalter und ihre Sympathisanten. Gegner der Lebensschützer hatten dazu aufgerufen, die friedliche Versammlung auf dem Bundesplatz zu stören. Dank eines massiven Polizeiaufgebots konnte die Kundgebung mit rund 1.500 Besuchern wie geplant durchgeführt werden. Die Polizei hatte den Bundesplatz mit Gittern abgeriegelt. Nur Teilnehmern am „Marsch fürs Läbe“ wurde der Zugang gewährt.

Das Leben danach

Zwei Fr...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

4 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Interview Neue Perikopenordnung: Mehr AT, mehr Frauen – und weniger Paulus
  • Was die Bibellektüre so speziell macht Der Autor lebt!
  • Pro & Kontra Ist die moderne Lobpreismusik zu seicht?
  • Mission Ziegenbalgs Erben
  • Reportage Für Jesus und für die Region
  • mehr ...
ANZEIGE