Dienstag • 12. Dezember
Jesuit
11. August 2017

„Dass in Indien alle friedlich leben können, wird zum Mythos“

München (idea) – In Indien verschärft sich die Lage für religiöse Minderheiten zunehmend. Das hat der aus Indien stammende Jesuit und Menschenrechtler Cedric Prakash (Beirut) in einem Interview mit dem „missio magazin“ (München) beklagt. „Die Regierung um Premierminister Narendra Modi ist eine Bedrohung für alle Minderheiten im Land“, sagte er. Besonders gefährlich sei der Einfluss der hindu-nationalistischen Regierungspartei BJP auf die gesellschaftliche Vielfalt des Landes: „Es wird öffentlich Stimmung gegen Christen und Muslime gemacht.“ Prakash verwies auf das sogenannte „Heimkehr“-Programm. Damit würden zum Christentum oder zum Islam konvertierte Menschen g...

ANZEIGE
1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Familie Wie man mit Kindern die Bibel entdeckt
  • Pro & Kontra Zu Weihnachten auf Geschenke verzichten?
  • Terror Haben Sie Angst, Herr Pfarrer?
  • Syrien Helfen wir beim Wiederaufbau
  • Christenverfolgung Pjöngjang galt einst als „Jerusalem des Ostens“
  • mehr ...
ANZEIGE