Sonntag • 20. Oktober
Ebrahim Firouzi
04. Oktober 2019

CSU-Politikerin Hohlmeier wird „Patin“ für inhaftierten Christen im Iran

Die Europaabgeordnete Monika Hohlmeier (CSU). Foto: monika.hohlmeier.de
Die Europaabgeordnete Monika Hohlmeier (CSU). Foto: monika.hohlmeier.de

Frankfurt am Main (idea) – Die Europaabgeordnete Monika Hohlmeier (CSU) setzt sich für die Freilassung des im Iran inhaftierten Pastors Ebrahim Firouzi ein. Sie übernahm auf Bitten der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) eine „Patenschaft“ für den 34-Jährigen, der 2010 vom Islam zum Christentum übergetreten ist. Er wurde seither wiederholt wegen Ausübung seines Glaubens inhaftiert.

2012 verurteilte ihn ein Islamisches Revolutionsgericht wegen „Propaganda gegen den Staat“ zu einem Jahr Gefängnis und zwei Jahren Exil. 2015 wurde er zu fünf Jahren Haft verurteilt, weil er eine Gruppe gegründet haben soll, um „die nationale Sicherheit zu stör...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Sächsische Landeskirche Das Bischofsbeben
  • ERF Medien „Wir wollen ein mediales Lagerfeuer entfachen“
  • Pro und Kontra Sollten Pfarrer Sterbewilligen beim Suizid assistieren?
  • Faktencheck Was gute Gemeinden ausmacht
  • Postkarten Die SMS des 19. Jahrhunderts
  • mehr ...
ANZEIGE