Freitag • 19. Juli
„Demo für alle“
11. September 2017

Bustour für die Ehe von Mann und Frau von Protesten begleitet

Der „Bus der Meinungsfreiheit“ beim Tourauftakt in München. Foto: „Demo für alle“
Der „Bus der Meinungsfreiheit“ beim Tourauftakt in München. Foto: „Demo für alle“

Köln (idea) – Von teils heftigen Protesten begleitet ist eine Kampagne gegen die vom Bundestag beschlossene „Ehe für alle“. Das Aktionsbündnis „Demo für alle“ und die Petitionsplattform „CitizenGo“ setzen dazu einen „Bus der Meinungsfreiheit“ ein, der während der heißen Phase des Bundestagswahlkampfes durch Deutschland rollt. Die Aktion wirbt für die Ehe von Mann und Frau und wendet sich gegen Gender-Ideologie und Sexualisierung von Kindern in der Schule. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter – darunter zehn Jugendliche – halten Kundgebungen ab und sprechen mit Passanten über ihre Anliegen. An den ersten sechs Stationen der zehntägigen Tour kam es jeweils zu Gegend...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Apologetik Wie erkläre ich es einem Atheisten?
  • Pastor Geistlich auftanken im Urlaub
  • Behinderung Mathilda will laufen
  • Henning von Tresckow Offizier, Attentäter, Christ
  • 20. Juli 1944 Tyrannenmord – Der schweigende Gott
  • mehr ...
ANZEIGE