Samstag • 23. Februar
Amnesty International
05. Februar 2019

Boko Haram tötet in Nigeria 60 Menschen

Immer wieder kommt es zu Angriffen der radikal-islamischen Terrormiliz Boko Haram in Nigeria. Foto: picture-alliance/AP Photo
Immer wieder kommt es zu Angriffen der radikal-islamischen Terrormiliz Boko Haram in Nigeria. Foto: picture-alliance/AP Photo

Rann (idea) – In Nigeria haben Kämpfer der radikal-islamischen Terrormiliz Boko Haram (Westliche Bildung ist Sünde) am 28. Januar mindestens 60 Bewohner der nordöstlichen Grenzstadt Rann (Bundesstaat Borno) ermordet. Das berichtet die Menschenrechtsorganisation Amnesty International. Nach Angaben der Leiterin des Zweigs in Nigeria, Osai Ojigho, kamen Angreifer am Morgen auf Motorrädern, brannten Hunderte Gebäude nieder und töteten die Bewohner. Laut der Internationalen Organisation für Migration (IOM) waren in Rann 35.000 Binnenflüchtlinge untergebracht. Bereits am 14. Januar hatte es einen Angriff auf Rann durch Boko Haram gegeben, bei dem über 100 Häuser niedergebra...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Berlinale Großalarm ums Kreuz
  • DDR Linke diskreditieren die Aufarbeitung des SED-Unrechts
  • Bäckermeister Plentz Backen und beten
  • Debatte Ist Deutschland kinderfeindlich?
  • Bombenanschlag Die lebende Märtyrerin
  • mehr ...
ANZEIGE