Freitag • 3. Juli
Behörden
10. September 2019

Algerien: Erneute Kirchenschließung

Christen versuchten die Schließung der Kirche zu verhindern, doch waren erfolglos. Foto: Morning Star News
Christen versuchten die Schließung der Kirche zu verhindern, doch waren erfolglos. Foto: Morning Star News

Algier (idea) – Nur wenige Tage nachdem Christen in Algerien erfolgreich die Schließung einer Kirche verhindern konnten, haben die Behörden diese nun doch dichtgemacht. Das berichtet die Internetplattform „Morning Star News“. Polizeibeamte seien am frühen Morgen des 2. September angerückt und hätten den Eingang der Kirche verschlossen. Zum Hintergrund: Die 300 Mitglieder zählende Gemeinde in Ighzer Amokrane im Norden des Landes hatte im August von den Behörden eine Vorwarnung erhalten. Darin wurde auch das Datum der Schließung genannt. Daraufhin kamen Christen aus 33 anderen Gemeinden am 26. August in die Kirche. Sie feierten dort Gottesdienst und befestigten an den Wänden ...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Kirchenaustritte Das große Schrumpfen
  • Interview Herr Landesbischof Manzke, was hat das Coronavirus zu bedeuten?
  • Urlaub „O Arzgebirg, wie bist du schie“
  • Pro und Kontra Sollten Christen weniger von Sünde reden?
  • Birgit Kelle Was es kostet, Mutter zu sein
  • mehr ...
ANZEIGE