Dienstag • 16. Juli
IGFM und Evangelische Allianz
17. Oktober 2018

Ägypten: Christen werden verfolgt und bedroht

Blick durch eine zerstörte Kuppel einer koptischen Kirche in Ägypten. Foto: picture-alliance/ZUMAPRESS.com
Blick durch eine zerstörte Kuppel einer koptischen Kirche in Ägypten. Foto: picture-alliance/ZUMAPRESS.com

Berlin (idea) – In Ägypten werden Christen verfolgt und bedroht. Darauf haben die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) und die Deutsche Evangelische Allianz auf einer Pressekonferenz am 17. Oktober in Berlin hingewiesen. Christliche Kopten würden Opfer von Brandschatzungen, Plünderungen, Morden auf offener Straße, Entführungen und sexuellem Missbrauch, erklärte die IGFM. Die Täter würden von den Behörden oft nicht zur Rechenschaft gezogen, sondern bestenfalls für geisteskrank erklärt. Stattdessen würden vielfach die Opfer verhaftet, bedroht und kriminalisiert.

Regierung schützt Christen nur unzureichend

Die ägyptische Regierung sch...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Horst Marquardt 90 Ich bin von Grund auf dankbar
  • Debatte Angriff im Freibad: Manche müssen draußen bleiben
  • Pro und Kontra Sollten Christen auf Fleisch verzichten?
  • Buschpiloten Helfen und fliegen: Eine unschlagbare Kombination
  • Landgemeinde „Wir machen das Beste draus“
  • mehr ...
ANZEIGE