Donnerstag • 20. September
Abtreibungszahlen senken
15. September 2017

Bürger wünschen sich mehr Hilfe vom Staat

Am 16. September gehen Lebensschützer beim „Marsch für das Leben“ in Berlin auf die Straße. Foto: pixabay.com
Am 16. September gehen Lebensschützer beim „Marsch für das Leben“ in Berlin auf die Straße. Foto: pixabay.com

Berlin (idea) – Jedes Jahr werden in Deutschland über 100.000 Kinder abgetrieben. Um das zu verhindern, sollte der Gesetzgeber Schwangere, die sich trotz Konfliktsituationen zum Austragen des Kindes entscheiden, finanziell unterstützen. Dieser Ansicht ist die Hälfte der Deutschen, wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA-Consulere (Erfurt) im Auftrag der Wochenzeitung „Junge Freiheit“ (Berlin) ergab. Etwa ein Viertel der Befragten stimmte dem nicht zu. Frauen (52 Prozent) bejahten eine Unterstützung etwas häufiger zu als Männer (49 Prozent). Je älter die Befragten waren, desto größer ist die Zustimmung. Während nur 45 Prozent der 18- bis 24-Jährigen und 42 Pr...

ANZEIGE
1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Diakonie-Präsident „Ich kann die Wut gut verstehen“
  • Bus der Meinungsfreiheit „Schützt unsere Kinder“
  • Marsch für das Leben Der Ichtys und der tote Sofafisch
  • Babyklappe Die umstrittene Hilfe
  • ideaSpezial Reisen ist schön
  • mehr ...
ANZEIGE