Donnerstag • 20. September
Frankfurt
25. Februar 2018

„40 Tage für das Leben“: Gibt es eine Gegen-Demo am 8. März?

Frankfurt am Main (idea) – Christliche Lebensrechtler beten in der Passionszeit vom 14. Februar bis 31. März täglich zwischen 9 und 15 Uhr vor der Pro-Familia-Beratungsstelle in Frankfurt am Main. Sie gehören zu der weltweiten Initiative „40 Tage für das Leben“ und wollen Frauen davon abhalten, ihre Kinder abzutreiben. Auf den Plakaten der überwiegend katholischen Aktivisten heißt es „Jedes Leben ist wertvoll“, „Mein Leben ist in euren Händen“ oder „Ich will leben“. In Frankfurt beteiligen sich insgesamt rund 50 Abtreibungsgegner. Meist sind zwischen fünf und zehn Demonstranten vor Ort. Auch in Wiesbaden, München und Pforzheim gebe es ähnliche Aktionen, so ein ...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Diakonie-Präsident „Ich kann die Wut gut verstehen“
  • Bus der Meinungsfreiheit „Schützt unsere Kinder“
  • Marsch für das Leben Der Ichtys und der tote Sofafisch
  • Babyklappe Die umstrittene Hilfe
  • ideaSpezial Reisen ist schön
  • mehr ...
ANZEIGE