Mittwoch • 14. November
DMG-Herbstmissionsfest
28. September 2017

2,1 Milliarden vom Evangelium unerreichte Menschen

Der Direktor des Hilfs- und Missionswerks DMG Interpersonal, Detlef Blöcher. Foto: DMG
Der Direktor des Hilfs- und Missionswerks DMG Interpersonal, Detlef Blöcher. Foto: DMG

Sinsheim (idea) – Die Zahl der Menschen wächst, die noch nichts von der christlichen Botschaft gehört haben. Deshalb ist es wichtiger denn je, Missionare auszusenden. Diese Ansicht vertrat der Direktor des Hilfs- und Missionswerks DMG Interpersonal (früher: Deutsche Missionsgemeinschaft/Sinsheim bei Heidelberg), Detlef Blöcher, beim Herbstmissionsfest am 24. September. An dem Treffen in Sinsheim nahmen rund 1.300 Besucher teil. Nach seinen Angaben ist die Zahl der Menschen ohne Zugang zum Evangelium in den vergangenen 50 Jahren von 1,5 Milliarden auf 2,1 Milliarden gestiegen. Schätzungen gingen davon aus, dass 81 Prozent der Nichtchristen keinen einzigen Christen kennen würden.

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE