Sonntag • 20. Oktober
EKD-Beauftragter
26. September 2019

Wie die evangelische Kirche digitaler werden will

Unter anderem müsse die Kirche im Internet schneller gefunden wird. Symbolfoto: pixbabay.com
Unter anderem müsse die Kirche im Internet schneller gefunden wird. Symbolfoto: pixbabay.com

Berlin (idea) – Die evangelische Kirche muss digitaler werden und ihren Auftritt im Internet verstärken. Das sagte der Leiter der Stabsstelle Digitalisierung der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Christian Sterzik (Hannover), beim Evangelischen Medientag 2019 „Digital.Kirche.Sein“ am 26. September in Berlin. Veranstalter ist der Evangelische Medienverband in Deutschland, ein Zusammenschluss von Verlagen, Medien- und Presseverbänden sowie Buchhandlungen.

Sterzik zufolge muss die Kirche stärker in Netzwerken denken. Zudem müssten kirchliche Angebote im Netz schneller auffindbar sein. Die meisten religiösen Seitenaufrufe in Deutschland verzeichneten die Zeugen Je...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Sächsische Landeskirche Das Bischofsbeben
  • ERF Medien „Wir wollen ein mediales Lagerfeuer entfachen“
  • Pro und Kontra Sollten Pfarrer Sterbewilligen beim Suizid assistieren?
  • Faktencheck Was gute Gemeinden ausmacht
  • Postkarten Die SMS des 19. Jahrhunderts
  • mehr ...
ANZEIGE