Freitag • 20. Oktober
Jürgen Werth
29. Juli 2017

Rat an fromme Facebook-Nutzer: Erst beten, dann schreiben

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende von ERF Medien, Jürgen Werth, in einer Bibelarbeit auf der Jahreskonferenz der Deutschen Evangelischen Allianz. Foto: Deutsche Evangelische Allianz
Der ehemalige Vorstandsvorsitzende von ERF Medien, Jürgen Werth, in einer Bibelarbeit auf der Jahreskonferenz der Deutschen Evangelischen Allianz. Foto: Deutsche Evangelische Allianz

Bad Blankenburg (idea) – Der ehemalige Vorstandsvorsitzende von ERF Medien (früher Evangeliums-Rundfunk), Jürgen Werth (Wetzlar), hat die Lieblosigkeit mancher Evangelikaler beim Streit in Glaubensfragen kritisiert, etwa in sozialen Netzwerken wie Facebook. „Wir verurteilen einander manchmal – Gott sei es geklagt – und richten einander“, sagte er am 29. Juli in einer Bibelarbeit auf der Jahreskonferenz der Deutschen Evangelischen Allianz im thüringischen Bad Blankenburg. Die Kommentare seien oft deshalb so verletzend, „weil man dem, den man da aburteilt, nicht in die Augen schauen muss“. Werth war von 2007 bis 2011 auch Allianzvorsitzender. Im Blick auf E-Mails, die er er...

ANZEIGE
9 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Streitgespräch Reformation: Wie soll es nach den Jubelfeiern weitergehen?
  • Pro & Kontra Ist es unchristlich, den Familiennachzug auszusetzen?
  • Reformation Es gibt genug Gründe, bewusst und dankbar zu feiern
  • Beziehung Als Christ allein in der Ehe
  • Lebenseinstellung Maxi, hast du „Danke“ gesagt?
  • mehr ...
ANZEIGE