Dienstag • 18. Dezember
Projekt
28. März 2018

EKD will ab April mit eigenem YouTube-Kanal vertreten sein

Hannover/Köln/Frankfurt am Main (idea) – Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) wird bald mit einem eigenen Kanal auf der Videoplattform YouTube vertreten sein. Wie der Chef vom Dienst des Gemeinschaftswerkes der Evangelischen Publizistik (GEP), Thomas Dörken-Kucharz (Frankfurt am Main), der Evangelischen Nachrichtenagentur idea mitteilte, soll der Kanal noch im April freigeschaltet werden. Geplant sei, jede Woche zwei Videos zu veröffentlichen. Darin wird die Medizinstudentin Jana Highholder (19) Impulse zu den Themen Leben und Glauben weitergeben. Die junge Frau erreicht bereits heute mehr als 1.700 Menschen auf dem sozialen Netzwerk Instagram. Auch dort und auf Facebook soll...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Thomas Middelhoff „Ich habe Todsünden begangen“
  • Vorbilder Christen des Jahres 2018
  • Weihnachten Jauchzet, frohlocket!
  • Leid Tobi – ein tapferer Junge
  • Bergpredigt Verfolgt – Über die achte Seligpreisung
  • mehr ...
ANZEIGE