Samstag • 23. Februar
Deutsche Bibelgesellschaft
24. Januar 2019

Die revidierte Lutherbibel ist weiter ein Bestseller

Die im Oktober 2016 erschienene revidierte Lutherbibel bleibt ein Bestseller. Foto: Deutsche Bibelgesellschaft
Die im Oktober 2016 erschienene revidierte Lutherbibel bleibt ein Bestseller. Foto: Deutsche Bibelgesellschaft

Stuttgart (idea) – Die im Oktober 2016 erschienene revidierte Lutherbibel bleibt ein Bestseller. Das teilte die Deutsche Bibelgesellschaft am 24. Januar in Stuttgart mit. Bisher seien mehr als 670.000 Exemplare verkauft worden, davon 173.000 im vergangenen Jahr. „Auch im dritten Jahr nach Herausgabe der revidierten Fassung bleiben die Verkaufszahlen der Lutherbibel auf erhöhtem Niveau“, erklärte der Generalsekretär der Bibelgesellschaft, Christoph Rösel. Die Zahlen lägen weit über denen vor der Revision. 2015 habe die Bibelgesellschaft 135.000 Exemplare verbreitet. Die Lutherbibel 2017 habe inzwischen viele Leser überzeugt. Sie zeichnet sich laut Rösel durch die Treue zur Übersetzung Martin Luthers sowie die sorgfältige Aufnahme moderner bibelwissenschaftlicher Erkenntnisse aus. Eine Kommission der EKD hatte die Lutherbibel auf Anregung der Bibelgesellschaft überarbeitet. Insgesamt verbreitete sie im vergangenen Jahr 255.000 deutsch- und fremdsprachige Bibeln. Rösel: „Wir arbeiten weiter daran, die Vielfalt und Qualität der Bibelausgaben zu erhalten und zu stärken.“ Die Lutherbibel bleibe ein Herzensanliegen für die Bibelgesellschaft.

ANZEIGE

Viele wollen die Bibel auch digital

Inzwischen hätten mehr als 250.000 Personen die kostenlose App mit der Lutherübersetzung für Smartphones und Tablets heruntergeladen. „Das zeigt, dass viele auch digital nicht auf die Lutherbibel verzichten wollen“, so Rösel. Im Internet ist der Text unter www.die-bibel.de frei zugänglich. Als zweite vollständige Bibelübersetzung mit dem Alten und dem Neuen Testament erscheint bei der Bibelgesellschaft die Gute Nachricht Bibel. Sie ist die einzige durchgängig interkonfessionelle Übersetzung auf Deutsch. Als weitere Übersetzung wird in den nächsten beiden Jahren die BasisBibel fertiggestellt. In dieser Übersetzung liegen bisher bereits das vollständige Neue Testament und Teile des Alten Testaments vor.

Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

3 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Berlinale Großalarm ums Kreuz
  • DDR Linke diskreditieren die Aufarbeitung des SED-Unrechts
  • Bäckermeister Plentz Backen und beten
  • Debatte Ist Deutschland kinderfeindlich?
  • Bombenanschlag Die lebende Märtyrerin
  • mehr ...
ANZEIGE