Samstag • 17. November
EKD-Besuch
12. September 2018

Das Verhältnis zur EKD hat sich entspannt, aber idea bleibt unabhängig

EKD-Ratsvorsitzender Heinrich Bedford-Strohm bei seinem Besuch in Wetzlar. Foto: idea/Stefanie Lehmann
EKD-Ratsvorsitzender Heinrich Bedford-Strohm bei seinem Besuch in Wetzlar. Foto: idea/Stefanie Lehmann

Wetzlar (idea) – Dankbar für den Besuch des EKD-Ratsvorsitzenden, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm (München), in der Zentrale der Evangelischen Nachrichtenagentur idea in Wetzlar äußerten sich idea-Leiter Matthias Pankau und der idea-Vorsitzende Helmut Matthies. Die fast dreistündige Begegnung habe zur Entspannung im Miteinander beigetragen, nachdem die Synode der EKD im November beschlossen hatte, idea den im Vergleich zu anderen kirchlichen Medien geringen Zuschuss in Höhe von 132.000 Euro ab 2018 stark zu kürzen und ab 2020 ganz zu streichen. Dies hatte zu heftiger Kritik nicht nur in der evangelikalen Bewegung geführt, zumal der Beschluss ohne vorherige Gespräche und o...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE