Sonntag • 19. August

13.06.2018

BAMF-Anhörung: Konvertiten dürfen ihre Pastor mitbringen

Berlin/Kassel (idea) – Flüchtlinge, die zum christlichen Glauben gewechselt sind, dürfen bei Anhörungen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ihren Pastor oder einen anderen Gemeindemitarbeiter als geistlichen Beistand mitbringen. Das hat die Behörde in einem Schreiben an den Dachverband „netzwerk-m“ (Kassel) bestätigt.

Diese Woche lesen Sie
  • Gemeinde Was Menschen wirklich von der Predigt erwarten
  • Kommentar Vom Segen der Freiwilligendienste
  • Glaube Das vierte Gebot: Ruhe am siebten Tag!
  • Pro und Kontra Ist die Jugend zu „ich-zentriert“?
  • Lebensstil Kein Haus, kein Auto, mein Boot
  • mehr ...