Sonntag • 31. Mai
Konferenz in München
08. Oktober 2018

Von Jesus Christus auf der Straße sprechen

In der Münchner Innenstadt haben die Prediger 800 Neue Testament an Passanten nach persönlichen Gesprächen weitergegeben. Foto: pixabay.com
In der Münchner Innenstadt haben die Prediger 800 Neue Testament an Passanten nach persönlichen Gesprächen weitergegeben. Foto: pixabay.com

München (idea) – 50 evangelikale Straßenprediger aus ganz Deutschland haben an drei Stellen in der Münchner Innenstadt bei einer viertägigen Konferenz praktische Erfahrungen gesammelt. Dabei haben sie 800 Neue Testament an Passanten nach persönlichen Gesprächen weitergegeben, sagte der Organisator der Tagung, der in einem Kindergarten tätige Erzieher Alan Haufe (Augsburg), gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Er selbst predigt nach eigenen Angaben seit fünf Jahren an jedem Wochenende auf der Straße. Das Neue Testament sei „das Wichtigste, was wir den Menschen geben können“: „Das ist eine Bombe. Die Kraft steckt im Wort Gottes.“ Wie Haufe weiter sagte, ...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Pfingsten „Ohne den Heiligen Geist wäre das Christsein tot“
  • Kommentar Deutschlands vergessene Kinder
  • Orthodoxie Von Bärten, Weihrauch und Heiligen – Ein Besuch im orthodoxen Kloster
  • Pro und Kontra Hat die Kirche in der Corona-Krise versagt?
  • Diskussion Sind die Kirchen nicht systemrelevant?
  • mehr ...
ANZEIGE