Samstag • 20. Oktober
Saarbrücken
04. April 2018

200 Teilnehmer beim ersten „Marsch für Jesus“

Teilnehmer des ersten „Marsches für Jesus
Teilnehmer des ersten „Marsches für Jesus". Foto: Pastor Michael Palten

Saarbrücken (idea) – 200 Christen nahmen am 24. März am ersten „Marsch für Jesus“ in Saarbrücken teil. Sie zogen singend und betend durch die Innenstadt. Dabei trugen sie Banner und Plakate mit missionarischen Botschaften wie „Jesus Christus spricht: Was für Menschen unmöglich ist, ist möglich bei Gott“ (Lukas 18,27). Sie wurden unter anderem begleitet von einer Flaggentanzgruppe. Auf dem Weg verteilten sie rund 1.000 Geschenke an Passanten, zum Beispiel Süßigkeiten und Neue Testamente. Der Zug endete mit einer Abschlusskundgebung vor der Europagalerie. Dort wurde eine „Proklamation“ verlesen, mit der Gottes Segen für die Stadt erbeten wurden. Organisiert wurde der...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Interview Neue Perikopenordnung: Mehr AT, mehr Frauen – und weniger Paulus
  • Was die Bibellektüre so speziell macht Der Autor lebt!
  • Pro & Kontra Ist die moderne Lobpreismusik zu seicht?
  • Mission Ziegenbalgs Erben
  • Reportage Für Jesus und für die Region
  • mehr ...
ANZEIGE