Samstag • 11. Juli
Übertragung
03. November 2019

Ruhestandspfarrer übersetzt das Vaterunser ins Ruhrdeutsche

Essen (idea) – Der Essener Ruhestandspfarrer Walther Henßen hat das Vaterunser mit Erläuterungen ins Ruhrdeutsche übersetzt. Die ersten Worte lauten in dieser Version: „Unser Vatter im Himmel, auf dein Name darf keiner wat komm‘ lassen.“ Die Übertragung ist als ein Minibüchlein mit Illustrationen von dem Pfarrer und Zeichner Rainer Holweger (Gäufelden-Öschelbronn) erschienen, das ausschließlich in der Essener Altstadt-Buchhandlung erhältlich ist. Das Ruhrdeutsche sei „die Herzenssprache der Menschen hier im Pott“, erklärte Henßen auf der Internetseite des Evangelischen Kirchenkreises Essen. Er sei bereits im eigenen Freundeskreis mit der Frage konfrontiert worden, o...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Endzeiterwartung „Jesus hat sich noch nie verspätet“
  • Kommentar zur Causa Latzel Der Skandal von Bremen
  • Pro und Kontra Hat die Kirche die Mission vernachlässigt?
  • Engagement Wie politisch darf die Kirche sein?
  • Urlaubsserie Reformation und Erweckung im Südwesten
  • mehr ...
ANZEIGE