Montag • 25. Mai
Lennox
18. Mai 2020

Wir können nicht wissen, ob Corona ein Gottesgericht ist

Der Mathematiker Prof. John Lennox. Foto: Privat
Der Mathematiker Prof. John Lennox. Foto: Privat

Bornheim/Oxford (idea) – Menschen können nicht wissen, ob die Corona-Pandemie eine Strafe Gottes ist. Diese Ansicht vertrat der Mathematiker Prof. John Lennox (Oxford) am 18. Mai in einem vom Bibelseminar Bonn (Bornheim) übertragenen Internetvortrag. Er wurde auf den Plattformen YouTube und Zoom von über 1.000 Zuschauern live angesehen.

„Wir schauen Gott nicht hinter die Kulissen“, sagte der Wissenschaftler. Die Bibel warne davor, Krankheiten und Katastrophen grundsätzlich als Gottesgericht anzusehen. Es gebe im Alten Testament Beispiele dafür, dass Gott sie als Strafe für Sünden über Menschen bringe, aber in diesen Fällen erkläre er sein Handeln. „Wir haben kei...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Entwicklungshilfe „Nachhaltigkeit heißt bei uns, an die Ewigkeit zu denken“
  • Kommentar Himmelfahrt für dich
  • Corona-Krise Was will uns Gott mit der Pandemie sagen?
  • Kommentar Was jetzt wichtig ist
  • Konversion Wenn Richter über den Glauben von Asylbewerbern urteilen müssen
  • mehr ...
ANZEIGE