Montag • 24. Februar
Manfred Dreytza
05. November 2018

Die Erwählung ist kein „Like-Button“ von Gott

Der ehemalige Leiter der Studienarbeit des Geistlichen Rüstzentrums Krelingen, Pastor Manfred Dreytza. Foto: grz-krelingen
Der ehemalige Leiter der Studienarbeit des Geistlichen Rüstzentrums Krelingen, Pastor Manfred Dreytza. Foto: grz-krelingen

Walsrode (idea) – Christen bekommen von Gott drei große Geschenke, die sie mit offenen Händen und Herzen annehmen dürfen: die Erwählung durch Gott in Christus, die Aufnahme in Gottes Familie und völlige Vergebung. Diese Ansicht vertritt der ehemalige Leiter der Studienarbeit des Geistlichen Rüstzentrums Krelingen (bei Walsrode), Pastor Manfred Dreytza, im Magazin „Krelinger Briefe“ (November-Ausgabe). Die Erwählung dürfe man nicht so missverstehen, dass Gott „die einen zum Glauben und zum ewigen Leben erwählt, die anderen zur ewigen Verdammnis“. Er habe nicht „an der einen Stirn einen Like-Button angebracht, ein ‚Gefällt mir‘, an der anderen eben nicht“: „Nei...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Theologie Frustrierend gnädiger Gott
  • Kommentar Medikamente im Lotterieverfahren
  • Evangelisation Wie Jugendliche Jesus kennenlernen
  • Christenverfolgung „Ein Turkmene kann kein Christ sein“
  • Pro und Kontra Braucht Predigt große Gefühle?
  • mehr ...
ANZEIGE