Dienstag • 16. Oktober
Missionswerk Bruderhand
10. August 2018

Glaube erfordert geistliche Disziplin

Durch die Bibel und Gebet kann man Gott begegnen. Foto: pixabay.com
Durch die Bibel und Gebet kann man Gott begegnen. Foto: pixabay.com

Wienhausen (idea) – Wer Gott begegnen will, muss sich reichlich Zeit für das Gebet nehmen. Diese Ansicht vertritt der Missionsleiter des Missionswerks Bruderhand (Wienhausen bei Celle), Siegfried Korzonnek, in der Zeitschrift „echo“ (Ausgabe August/September) des Werks. Von Glaubensvorbildern wie dem Evangelisten Georg Müller (1805–1898) lasse sich lernen, wie Gottes Wirken auch heute erlebbar sei. Müller habe in seinem Leben die Bibel 200 Mal durchgelesen. „Wir kommen nicht drum herum: Wenn wir geistlich etwas erleben wollen, dann müssen wir es so machen, wie unsere gläubigen Vorväter es taten. Anders wird es nicht funktionieren“, so Korzonnek. Diese Vorbilder „wusste...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

6 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Kommentar Der Wähler ist der Souverän
  • Jugend Die Generation Lobpreis ist keine Bibelgeneration
  • Erziehung Kinder, geht raus und spielt!
  • Finanzen Ohne Moos nix los?
  • Porträt Leben nach dem Schlaganfall
  • mehr ...
ANZEIGE