Samstag • 20. Juli
Soziologe
07. Juli 2019

Gläubige Menschen sind tendenziell glücklicher

Der Soziologe Prof. Hartmut Rosa. Foto: picture-alliance/obs
Der Soziologe Prof. Hartmut Rosa. Foto: picture-alliance/obs

Berlin (idea) – Gläubige Menschen sind tendenziell glücklicher. Im Glauben „entsteht das Gefühl dafür, dass ich mit etwas Größerem verbunden bin“. Das sagte der Soziologe Prof. Hartmut Rosa (Jena/Erfurt) im Interview mit der ZEIT-Beilage „Christ & Welt“ (Berlin). Es gebe heute einen Druck, möglichst schnell und effizient zu sein. Dem könne man in der Religion entgehen: „Sie hat oft für die nötige Entlastung der Menschen gesorgt, etwa durch die Beichte. Ja, du bist schuldig, du bist nicht genug, aber Gott liebt dich trotzdem. Diese emotionale Entlastung ist nicht zu unterschätzen.“

Arbeit ist zu einer Art Ersatzreligion geworden

Viele Men...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

5 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Apologetik Wie erkläre ich es einem Atheisten?
  • Pastor Geistlich auftanken im Urlaub
  • Behinderung Mathilda will laufen
  • Henning von Tresckow Offizier, Attentäter, Christ
  • 20. Juli 1944 Tyrannenmord – Der schweigende Gott
  • mehr ...
ANZEIGE