Sonntag • 16. Dezember
Reinhard Holmer
23. September 2018

Freude sollte ein Markenzeichen von Christen sein

Der Direktor des Diakonissen-Mutterhauses Elbingerode, Pfarrer Reinhard Holmer. Foto: idea/kairospress
Der Direktor des Diakonissen-Mutterhauses Elbingerode, Pfarrer Reinhard Holmer. Foto: idea/kairospress

Dessau (idea) – Einen von mehr Freude geprägten Lebensstil der Christen wünscht sich der Direktor des Diakonissen-Mutterhauses Elbingerode (Harz), Pfarrer Reinhard Holmer. „Wir laufen als Christen oft so herum, als wären wir ständig auf dem Weg ins Finanzamt“, sagte er am 23. September in Dessau. Freude solle das Markenzeichen von Christen sein. Holmer – Mitglied des Hauptvorstandes der Deutschen Evangelischen Allianz – predigte im Festgottesdienst zum 100-jährigen Bestehen der Landeskirchlichen Gemeinschaft in Dessau . Er sprach unter anderem über die Aufforderung des Apostels Paulus: „Freut euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich: Freuet euch!“ (Philipper 4...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Uganda Gestrandet in Bidibidi
  • Kommentar Eine Christin führt die CDU
  • Leitung Was Führungskräfte von Jesus Christus lernen können
  • Pro & Kontra Sind Sanktionen bei Hartz IV gerecht?
  • Seligpreisung Frieden stiften
  • mehr ...
ANZEIGE