Samstag • 25. Mai
Klaus Baschang
24. April 2019

Ehemaliger Oberkirchenrat: Interreligiöse Gespräche brauchen Struktur

Der Oberkirchenrat i. R. Klaus Baschang. Foto: Privat
Der Oberkirchenrat i. R. Klaus Baschang. Foto: Privat

Karlsruhe (idea) – Interreligiöse Gespräche zwischen Muslimen und Christen sind von großer Bedeutung. Davon ist der Oberkirchenrat i. R. Klaus Baschang (Karlsruhe) überzeugt. Er ist ehemaliger Stellvertreter des badischen Landesbischofs. In der Aprilausgabe des Deutschen Pfarrerblattes hat er sechs Diskussionsthemen aufgestellt, die helfen sollen, in die Gespräche Struktur zu bringen. Erstens dürfe die Diakonie keine politischen und religiösen Grenzen kennen. Sie sei Glaubensbekenntnis durch die Tat. Ferner kenne auch das Vaterunser keine Grenzen. Christen freuten sich, wenn auch Zweifelnde, Suchende und Nichtchristen dieses Gebet Jesu mit ihnen zusammen beteten. Daran ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

8 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Streitgepräch Wie politisch muss die Kirche sein?
  • DDR Der Weg der Ausgrenzung
  • Alabama Ein außergewöhnliches Gesetz
  • Europawahl Sag, wie hältst Du’s mit Europa?
  • Kommentar Vor Gott und den Menschen: 70 Jahre Grundgesetz
  • mehr ...
ANZEIGE