Sonntag • 21. Oktober
Testament
30. Mai 2018

Der letzte Wille von Billy Graham

Der US-Evangelist Billy Graham (1918–2018). Foto: Billy Graham Evangelistic Association
Der US-Evangelist Billy Graham (1918–2018). Foto: Billy Graham Evangelistic Association

Charlotte (idea) – Der US-Evangelist Billy Graham (1918–2018) hat bis zu seinem Lebensende Menschen ermutigt, nur auf Jesus Christus zu vertrauen. Das geht aus seinem kürzlich veröffentlichten Testament hervor. Der Baptistenpastor war am 21. Februar im Alter von 99 Jahren gestorben. Er gilt als der bedeutendste Prediger des 20. Jahrhunderts. Er predigte in seiner über 70-jährigen Tätigkeit vor rund 230 Millionen Menschen in 185 Ländern. In seinem letzten Willen bittet er seine Kinder und Enkel, die Lehre vom „vollkommenen Sühneopfer durch das Blut Jesu“ um jeden Preis zu verteidigen und sich auf die bleibenden Werte zu konzentrieren. Er fordere sie auf, ein Leben „getrenn...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Interview Neue Perikopenordnung: Mehr AT, mehr Frauen – und weniger Paulus
  • Was die Bibellektüre so speziell macht Der Autor lebt!
  • Pro & Kontra Ist die moderne Lobpreismusik zu seicht?
  • Mission Ziegenbalgs Erben
  • Reportage Für Jesus und für die Region
  • mehr ...
ANZEIGE